Class Central is learner-supported. When you buy through links on our site, we may earn an affiliate commission.

Smart Service Welt – Daten- und Plattformbasierte Geschäftsmodelle

mooc.house via Independent

Overview

Der Digitalisierungsprozess ist geprägt durch den zunehmenden Einsatz von Sensorik und Software. So wird es ermöglicht, Menschen, Produkte, Dienste sowie ganze Produktionsstätten mit ihren spezifischen internen und externen Planungs- bzw. Fertigungsabläufen intelligent über das Internet zu vernetzen. Die Grenzen zwischen der realen und virtuellen Welt verschwimmen immer mehr. Dabei werden permanent Daten in großen Mengen generiert und gesammelt, die nach entsprechender Analyse und Interpretation die Grundlage von Smart Services darstellen. Dies sind datenbasierte Dienste, die das Angebot rein physischer Produkte komplementieren und eine flexible und individuelle Ausrichtung an die spezifischen Kundenwünsche bzw. -erwartungen zulassen.

Mit Industrie 4.0 wurde der Schritt in Deutschland unternommen, den digitalen Wandel in Smart Factories innerhalb des Produktionsbereichs voranzutreiben. Die digitale Transformation vollzieht sich jedoch in allen Anwendungsdomänen und führt dazu, dass tradierte, z.T. starre Wertschöpfungsstrukturen aufgebrochen werden, eine Interaktion über Unternehmens- bzw. ganze Branchengrenzen hinweg erfolgt und sich Potenziale zur Entwicklung und Umsetzung von innovativen Geschäftsmodellen auf Basis von Plattformen in digitalen Ökosystemen ergeben. Individualisierte Smart Services werden dabei oft wichtiger als das Produkt selbst. Sie können dazu beitragen, Ressourcen in der Produktion zu schonen, neuartige Erlös- bzw. Profitmodelle zu verfolgen, Arbeitsplätze zu schaffen und dabei die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands auch in Zukunft zu sichern.

In insgesamt 4 Kurswochen führen Sie namhafte Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft durch die Smart Service Welt und liefern Ihnen theoretisch fundiertes sowie anwendungsbezogenes und branchenübergreifendes Orientierungswissen. Nach einer allgemeinen Einführung in die Thematik wird Ihnen zu Beginn ein Einblick in die disruptiven Veränderungsprozesse im Hinblick auf bestehende Geschäftsmodelle gegeben. Gleichzeitig werden auch die Potenziale von Smart Services zur Entwicklung von neuen Geschäftsmodellinnovationen aufgezeigt. Im Anschluss erfolgt eine Erläuterung von wichtigen technologischen Wegbereitern für das Angebot von Smart Services, bevor der Fokus dieses Kurses auf die Anpassungsnotwendigkeiten des Managements und der Unternehmensorganisation gerichtet wird. Im Rahmen der vierten Themenwoche erhalten Sie schließlich einen Überblick über Best Practices der Smart Service Welt aus verschiedenen Branchen bzw. Anwendungsdomänen.

 

Syllabus

Woche 1 - Smart Services und Geschäftsmodellinnovationen

  • Einführung in die Themenwoche 1 – Frank Riemensperger (Accenture) und Dr. Helmuth Ludwig (Siemens)
  • Überblick über die Smart Service Welt – Frank Riemensperger (Accenture)
  • Digitale Geschäftsmodelle – Prof. Dr. Rudolf Müller (BISS Institute)
  • Smart Services & innovative Geschäftsmodelle – Dr. Helmuth Ludwig und Matthias Köhler (Siemens)
  • Digitaler Kundenservice – Martin Wild (MediaMarktSaturn Retail Group)
  • Smart Services für den Mittelstand – Prof. Dr. Thomas Bauernhansl (Fraunhofer IPA)
  • Smart Services & Geschäftsmodell-Innovationen – Prof. Dr. Matthias Mehrtens (Kärcher)
  • Digital Industrial Platforms – Michael Nilles (Schindler)
  • Entwicklung eines plattform-basierten Geschäftsmodells – Dr. Markus Pertlwieser (Deutsche Bank)


Woche 2 - Technologische Wegbereiter für die Smart Service Welt

  • Einführung in die Themenwoche 2 - Prof. Dr. Wolfgang Wahlster (DFKI) und Prof. Dr. Henning Kagermann (acatech)
  • Digital Innovation System – Dr. Hans Jörg Stotz (SAP)
  • Personalisierung von Smart Services – Prof. Dr. Anthony Jameson (DFKI)
  • Open Source Plattform für Smart Services – Ulrich Ahle (FIWARE)
  • Industrial IoT Plattform für den Maschinen- und Anlagenbau – Dr. Marco Link (ADAMOS)
  • Technologien der Künstlichen Intelligenz für Smart Services – Prof. Dr. Wolfgang Wahlster (DFKI)
  • Entscheidungsunterstützung in Smart Services – Prof. Dr. Anthony Jameson (DFKI/Chusable)


Woche 3 - Smart Services, Management und Unternehmensorganisation

  • Einführung in die Themenwoche 3 – Frank Riemensperger (Accenture)
  • Unternehmen im digitalen Ökosystem – Prof. Dr. Katja Windt (SMS group)
  • Smart Services und Unternehmensorganisation – Reinhold Groß (Trumpf)
  • Culture Eats Strategy for Breakfast (Exkurs) – Dirk Hoke und Stephanie Schulze (Airbus Defence & Space)
  • Smart Services und die Zukunft der Arbeit – Jürgen Kerner (IG Metall)

Woche 4 - Smart Service Best Practices

  • Einführung in die Themenwoche 4 – Prof. Dr. Henning Kagermann (acatech)
  • Best Practices Location Intelligence – Michael Bültmann (Here)
  • Best Practices im Gesundheitswesen – Dr. Werner Eberhardt (SAP Health)
  • Digitale Services im Energiesektor – Martin Becker (Siemens)
  • Best Practices im Bereich Versicherung – Christof Reinert (Munich Re)
  • Best Practices Telekommunikation – Dr. Ferri Abolhassan (Telekom)
  • Lösungen und Anwendungen einer Smart Service Welt – Dr. Alexander Tettenborn (BMWi)

 

Related Courses

Reviews

Start your review of Smart Service Welt – Daten- und Plattformbasierte Geschäftsmodelle

Never Stop Learning!

Get personalized course recommendations, track subjects and courses with reminders, and more.

Sign up for free